Archiv

Allen Läuferinnen und Läufern wünschen wir weiterhin eine möglichst verletzungsfreie Zeit und viel sportlichen Erfolg. Wir würden uns freuen auf ein Wiedersehen am Sonntag, 28. April 2019 bei "Rund um den Allwetterzoo".


  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
  • 2014
  • 2013
  • 2012
  • 2011
  • 2010
  • 2009

Im wahrsten Sinne des Wortes "Eitel Sonnenschein" herrschte bei der 35. Auflage von "Rund um den Allwetterzoo" am Sonntag, 22. April 2018.
Die Halbmarathonis (09:30 Uhr) und 5 km-Läuferinnen und Läufer (09:45 Uhr) starteten noch bei angenehmen Temperaturen, obwohl zum Schluss das hintere Teilnehmerfeld des Halbmarathons schon mit deutlich höheren Temperaturen zu kämpfen hatte.. Als sich das Starterfeld des 10 km-Laufs um 11:45 Uhr in Bewegung setzte, zeigte das Quecksilber deutlich über 20 Grad im Schatten an.
Das schöne Sommerwetter mag den einen oder anderen zu alternativen Tätigkeiten veranlasst haben. Vielleicht war es aber auch das in den ersten Monaten des Jahres doch ziemlich miese Wetter, das für einen gewissen Trainingsrückstand gesorgt hat.
Mit 773 Finishern waren es zwar 67 weniger als im letzten Jahr, aber dennoch konnten wir mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein.
Trotz der hohen Temperaturen gab es im 10 km-Lauf der Männer einen neuen Streckenrekord. Die neue Bestmarke lief Fritz Koch (LSF Münster) mit einer Zeit von 31:50 Min., der damit um 9 Sekunden schneller war als der bisherige Rekord aus dem Jahr 2003. Dafür gab es eine Prämie von 100 Euro.


Die Sieger 2018 (copyright by Photobello)

  • Sieger 5 km: Mike Claasen (LSF Münster)
  • Siegerin 5 km: Linda Schücker (LSF Münster)
  • Sieger 10 km: Fritz Koch (LSF Münster)
  • Siegerin 10 km: Charleen Michaelis
  • Sieger HM: Nils Nolte (Tri-4-Fun SVKT)
  • Siegerin HM: Svenja Betz (SC Ostheim)

Impressionen 2018 (kein Copyright)

Zu den Bildern

Noch einen Tag vorher prognostizierte der Wetterbericht ab 10:00 Uhr einzelne Schauer bei kühlen 10 Grad. Gott sei Dank blieb es trocken, bis auf ganz wenige Tropfen so gegen 12:00 Uhr.
Für die Läuferinnen und Läufer waren die 10 - 12 Grad eigentlich ideal, störend war bisweilen der recht kühle Wind. Hervorzuheben ist der neue Streckenrekord über 5 km der Männer. Mit einer Zeit von 15:16 Minuten konnte Clemens Bleistein (LG Stadtwerke München) die bisherige Streckenbestzeit von 15:33 Minuten aus dem Jahr 2006 deutlich unterbieten. Auch der Zweitplazierte Michael Wilms (LG Olympia Dortmund) blieb mit 15:30 Minuten noch unter der bisherigen Bestzeit.

Mit 840 Finishern wurde das Rekordergebnis aus dem Jahr 2016 (872 Finisher) nur knapp verfehlt.


Die Sieger 2017 (Copyright by Photobell0)

  • Sieger 5 km: Clemens Bleistein (LG Stadtwerke München)
  • Siegerin 5 km: Petra Franken (DJK Werl)
  • Sieger 10 km: Amanuel Desmane (LG Ahlen)
  • Siegerin 10 km: Raija Schmidt
  • Sieger HM: David Schönherr (LSF Münster)
  • Siegerin HM: Farina Lennartz

Impressionen 2017 (kein Copyright)

Zu den Bildern

Wie wird das Wetter am Veranstaltungstag? Die Vorhersagen änderten sich täglich und nicht nur immer zum Positiven. Mit kühlen Temperaturen und Schauern musste gerechnet werden. Aber auch von gelegentlichem Sonnenschein war die Rede. Letztendlich hatten wir doch Glück. Noch vor dem ersten Start gab es ein paar Tropfen, aber danach waren es fast ideale Bedingungen mit Temperaturen so um die 10 Grad. Es wurde zunehmend sonniger, sodass es manchen Teilnehmern des abschließenden 10 km-Laufs gegen 12:00 Uhr schon fast zu warm war.
Mit 872 Finishern gab es wieder einen neuen Teilnehmerekord, das waren 36 mehr als im Rekordjahr 2015.
Dieses schöne Ergebnis ist Wertschätzung unseres jahrelangen Bemühens, die Veranstaltung für Aktive und Zuschauer so attraktiv wie möglich zu gestalten.
Dass uns das auch in diesem Jahr wieder sehr gut gelungen ist, zeigen die positiven Rückmeldungen.


  • Sieger 5 km: Luca Heerdt (LSF Münster)
  • Siegerin 5 km: Sandra Lüring (LSF Münster)
  • Sieger 10 km: Philipp Henseleit (Marathon-Club Menden)
  • Siegerin 10 km: Daniela Wurm (LTV Lippstadt)
  • Sieger HM: John Kuhlmann (LSF Münster)
  • Siegerin HM: Dorothee Rogosch (SF Blau-Gelb Marsberg)

Impressionen 2016 (kein Copyright)

Zu den Bildern

Hatten wir im vergangenen Jahr noch Regen ohne Ende., meinte es der Wettergott diesmal wieder sehr gut mit uns. Strahlender Sonnenschein begleitete die ganze Veranstaltung. Also ideales Laufwetter, auch wenn das Quecksilber zum Start des Halbmarathon-Laufs gerade mal bei 7 Grad hängen blieb. Zum Start des 10 km-Laufs um 11:45 Uhr waren es dann aber schon angenehme 17 Grad, die sich unter der Sonneneinstrahlung aber deutlich wärmer anfühlten. Und so war das Wetter auch "schuld" an einem neuen Teilnehmerrekord. 836 Finisher überquerten den Zielstrich, einer mehr als im Jahr 2009.


Die Sieger 2015 (copyright by Photobello)

  • Sieger 5 km: Luca Heerdt (LSF Münster)
  • Siegerin 5 km: Christiane Postert (LG Ems Warendorf)
  • Sieger 10 km: Patrick Dirksmeier (LSF Münster)
  • Siegerin 10 km: Laura Lienhart (SG Wenden)
  • Sieger HM: Manuel Meyer (TV Wattenscheid)
  • Siegerin HM: Sofie Kessen

Impressionen 2015 (kein Copyright)

Zu den Bildern

Als um 08:00 Uhr das Meldebüro eröffnet wurde, hatten wir noch die Hoffnung, dass die Wetterfrösche mit ihrer Prognose falsch liegen könnten. Aber bereits kurz nach dem Start des Halbmarathons um 09:30 Uhr fielen die ersten Tropfen, und bereits kurze Zeit später wurde daraus ein ausgewachsesener Landregen, der uns fast die ganze Veranstaltung hinweg begleitete. Und das bei Temperaturen zwischen 10 und 12 Grad.

Aber bekanntlich sind Läuferinnen und Läufer hart im Nehmen. Auch wenn manch einer während des Laufs noch etrwas verkniffen aussah, spätestens beim Zieleinlauf konnte man in strahlende Gesichter blicken, voller Stolz, dem Wetter und inneren Schweinehund getrotzt zu haben.

Trotz der rund 130 vorangemeldeten Teilnehmer, die aus welchen Gründen auch immer nicht gekommen waren, konnten wir mit dem Ergebnis von 770 Finishern (Vorjahr: 706 Finisher) letztendlich doch sehr zufrieden sein.



Die Sieger 2014 (copyright by photobello)

  • Sieger 5 km: Philipp Beckmann (LSF Münster)
  • Sieger 5 km: Sabine Knothe (LSF Münster)
  • Sieger 10 km: Patrick Dirksmeier (LSF Münster)
  • Sieferin 10 km: Sophia Salzwedel (Recklinghäuser LC)
  • Sieger HM: Götz Kreisel (ASC Rosellen-Neuss)
  • Siegerin HM: Steffi Rötger (Bochum)

Impressionen 2014 (kein Copyright)

Zu den Bildern

Der Winter war lang, was zwangsweise bei vielen Läuferinnen und Läufern zu einem Trainingrückstand und somit wettkampftechnisch zu einer gewissen Zurückhaltung geführt hat. Vor diesem Hintergrund sind wir mit dem Ergebnis von 706 Finishern (2012 = 772) auch recht zufrieden. Eine leichte Steigerung gegenüber dem Vorjahr konnten wir auf der 5 km-Strecke mit 180 Finishern (2012 = 162) verzeichnen. Ein deutliches Indiz dafür, dass sich viele die längeren Strecken noch nicht zugetraut haben. Wahrscheinlich deshalb auch der Rückgang auf der 10 km-Strecke auf 237 Finisher (2012 = 300) und auf dem langen Kanten HM auf 289 Finisher (2012 = 310).

Wir haben uns gefreut über die sporliche Fairness aller Läuferinnen und Läufer und besonders, dass die Veranstaltung ohne Blessuren oder sonstige gesundheitliche Beeinträchtigungen der Teilnehmer über die Bühne gegangen ist. Für das gute Wetter waren wir aber nicht zuständig.



Die Sieger 2013 (Copyright by photobello)

  • Sieger 5 km: Yannick Rinne (LSF Münster)
  • Siegerin 5 km: Julia Kümpers (LSF Bonn)
  • Sieger 10 km: Fritz Koch (LSF Münster)
  • Siegerin 10 km: Ira Schwefer (LSF Münster)
  • Sieger HM: Christof Marquardt (BSG Sparkasse Münsterland Ost)
  • Siegerin HM: Stefanie Schadt (LC Solbad Ravensberg)

Impressionen 2013 (kein Copyright)

Zu den Bildern

Die vom Organisator Bernhard Kreienbaum zur Verfügung gestellten Bilder unterliegen nicht dem Copyright-Schutz.


Trotz kühler Witterung und teilweise recht kaltem Gegenwind konnten wir 772 Finisher (162 auf der 5 km-Strecke, 300 auf der 10 km-Strecke und 310 auf der Halbmarathon-Strecke) verzeichnen und somit das Ergebnis aus dem vergangenen Jahr (759 Finisher) leicht verbessern.

Wir haben uns größte Mühe gegeben, Euch eine möglichst zügige und fehlerfreie Veranstaltung zu präsentieren. Und wir glauben, dass uns das ganz gut gelungen ist. Trotzdem sind wir für Anregungen und Kritik jederzeit dankbar.


Münstersche Zeitung

Foto: Hardy Jackson
Foto: Hardy Jackson Gut 300 Läufer gingen über die 10km an den Start. Links vorne mit der 235 der spätere Sieger Sebastian Fischer.

Westfälische Nachrichten

Foto: Wilfried Hiegemann
Foto: Wilfried Hiegemann Groß war wiederum die Resonanz bei der 29. Auflage des Laufes "Rund um den Allwetterzoo".

Die Sieger 2012 (Copyright by Photobello)

  • Sieger 5 km:Markus Hein (Kölner Triathlon Team)
  • Siegerin 5 km: Sabine Knothe (LSF Münster)
  • Sieger 10 km: Sebastian Fischer (TV Friesen Telgte)
  • Siegerin 10 km: Melanie Kionka (LG Hamm)
  • Sieger HM: Ralf Gottheil ( LG Coesfeld)
  • Siegerin HM: Jela Esselmann (Team ERDINGER Alkoholfrei)

Impressionen 2012 (kein Copyright)

Zu den Bildern

Nach einem deutlichen Rückgang der Teilnehmerzahlen im Jahr 2010 konnten wir in diesem Jahr wieder - trotz des Beginns der Osterferien - ein deutliches Plus an Läuferinnen und Läufern verzeichnen. Dazu beigetragen hat auch das ideale Laufwetter, auch wenn es für die Teilnehmer am 10 km-Lauf gegen 12:00 Uhr doch schon recht warm wurde. Über die vielen positiven Rückmeldungen zur Organisation und Durchführung der Veranstaltung haben wir uns sehr gefreut.

Presseberichte 18.04.2011

Die Sieger 2011 (copyright by Photobello)

  • Sieger 5 km: Julian Kalhoff (ESV Münster)
  • Siegerin 5 km: Judith Bingel (USC Bochum)
  • Sieger 10 km: Matthias Pröbsting (ESV Münster)
  • Siegerin 10 km: Claudia Lokar (SuS Olfen)
  • Sieger HM: Philipp Brouwer (PTSV Rosenheim)
  • Siegerin HM: Birgit Schönherr-Hölscher (PV Triathon Witten)

Impressionen 2011 (kein Copyright)

Zu den Bildern

Konnten wir in den letzten Jahren ständig steigende Teilnehmerzahlen verzeichnen, mussten wir in diesem Jahr mit insgesamt 646 Finishern einen erheblichen Rückgang von rund 23 % gegenüber dem Vorjahr (835 Finisher) hinnehmen. Dieser Schwund ist wohl dem langen Winter geschuldet, der nicht bei Allen unbedingt Lust auf ein regelmäßiges Lauftraining machte.

Da viele Volkslaufveranstaltungen in den ersten Monaten des Jahres rückläufige Teilnehmerfelder hatten, waren auch wir darauf vorbereitet, wenn auch nicht in diesem Ausmaß. Dennoch - so meinen wir - können wir sehr zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung sein. Dass wir mit unserer eigenen Einschätzung nicht ganz falsch liegen, haben uns die vielen positiven Rückmeldungen gezeigt.

Für das Superlaufwetter waren wir zwar nicht "verantwortlich", verbuchen es aber gerne als zusätzlichen Pluspunkt.

Die Sieger 2010 (copyright by Photobello)

  • Sieger 5 km: Philipp Beckmann (ESV Münster)
  • Siegerin 5 km: Melanie Kionka (LG Hamm)
  • Sieger 10 km: Mustafa Boutalamat
  • Siegerin 10 km: Stefanie Vergin (Post SV Gütersloh)
  • Sieger HM: Steffen Schnieders (Active Sport-Shop-Team)
  • Siegerin HM: Ira Schwefer (LSF Münster)

Impressionen 2010 (kein Copyright)

Zu den Bildern

19. April: Super-Laufwetter, ein Teilnehmerrekord, tolle Leistungen und ein Klassepublikum

Das waren die Rahmenbedingungen, auf die wir als Veranstalter keinen Einfluss hatten. Unser Beitrag war, durch einen gut organisierten Veranstaltungsablauf bei Aktiven und Publikum einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Vielleicht ist es uns ja gelungen. Vielen Dank für die rege Teilnahme und das Fair play miteinander.



Fotos und Berichte aus zurückliegenden Jahren


Haftungsausschluss Impressum Kontakt Von A-Z Datenschutz